Game of Thrones: Was passiert in Staffel 7?

© HBO

Winter is coming! Oder vielmehr Winter is missing! Nach der schlechten Nachricht, dass sich die Staffel 7 aufgrund des fehlenden Winters verzögert und kürzer wird als erwartet, haben wir uns an einen kleinen Rückblick auf Staffel 6 und eine Prognose für 2017 gewagt. 

 


Jedes Jahr aufs Neue freuen wir uns wie kleine Schneehasen auf die neue Staffel von Game of Thrones. Nach fast 10 Monaten des Wartens und Spekulierens auch kein Wunder! Wir wollen euch hier keine stumpfe Nacherzählung der Handlung der 6. Staffel liefern, sondern vielmehr unser persönliches „Best-of“  sammeln und spekulieren, was in Staffel 7 passiert.

 

Geradlinigkeit als Spekulationskiller

Wenn wir uns über eine Sache einig sind, dann dass die letzte Staffel sehr geradlinig und logisch vorhersehbar war. So wurde im Vorfeld viel spekuliert, was mit wem passiert, wer wem in den Rücken fällt und so weiter und so fort. Bestes Beispiel: Haus Umber. Als absolute Stark-Loyalisten gefeiert, vermuteten wir hier eine Finte zugunsten Rickons und Jons. Ach, was hatten wir gehofft, dass der Kopf des Schattenwolfs aufgrund seiner Größe „fake“ war… Pustekuchen! Der ganz große Storytwist blieb diesmal aus. Dies tut der Spannung aber keinesfalls einen Abriss, sondern bringt die Geschichte weiter und wir sehen, wohin die Reise in Westeros gehen wird. Einzig die Enttäuschung bleibt, dass wir oft mit unseren Vermutungen daneben lagen.

 

© HBO

Kein Red-Wedding-Moment, aber dennoch ein großer Knall!

Der wohl ergreifendste Moment der Staffel bleibt das Schicksal von Hodor. Dieser hinterließ ein großes, emotionales Loch… Hodor! Trotz einiger Längen in der Mitte der Staffel, bietet sie insgesamt aber viele Highlights. An dieser Stelle wollen wir euch unsere Top Momente vorstellen: 

 

  • Aryas "badass"-Auftritt bei Walder Frey
  • Sansas ganz persönliche Rache an Ramsey (Who let the dogs out?)
  • Jon vs. Ramsey: Ein Hauch Genugtuung für seine Schandtaten!
  • Khaleesi Returns: Endlich setzt sie Segel ... und wie!
  • Sansa trifft Jon endlich wieder (großer Gänsehautmoment bei der Stark Reunion)
  • Achso ... und dass Jon überhaupt noch lebt!

© HBO

Verabschiedet hat sich die Staffel mit der Schlacht der Bastarde und Cerceis großem Comeback. Die Schlacht war eine der am besten inszenierten Kampfszenen, die wir in den letzten Jahren sehen durften. Der Atem stockte, Gänsehaut, Spannung und ein wenig Herr-der-Ringe-Feeling. Was wollen wir mehr? Auch wenn ihr Ausgang relativ klar war. In King's Landing hingegen meldete sich eine fast vergessene Schurkin zurück. Cersei jagte kurzerhand die Septe samt ihrer Feinde in die Luft und lässt sich zur Königin krönen. Damit hat sie wohl Jaime als Befürworter verloren, dahin lässt sich zumindest sein Blick interpretieren…was für ein Staffelfinale! 

 

© HBO

Manche Charaktere glänzen, manche verblassen

Insgesamt bietet die Staffel einige überraschende und enttäuschende Charaktere: 

 

Auf der überraschenden Seite: 

 

  • Wie schon gesagt: Cercei! Eine "Mad Queen" auf dem Thron
  • Theon - Stellt sich hinter sein Haus und seine Schwester und findet seinen Weg zu alter Stärke
  • Sandor Clegane aka. Bluthund - Totgeglaubt und doch quicklebendig auf Rachefeldzug
  • Jaime Lannister - Erst Feuer und Flamme mit Cersei, am Ende doch mit sichtbaren Gewissenskonflikten
  • Lyanna Mormont - Neu eingeführt und schon auf einer Ebene mit Chuck Norris!

 

Enttäuscht hingegen haben:

  • Littlefinger - Wenig zu sehen vom Puppenspieler aus Westeros. Hat er etwa an Einfluss verloren?
  • Margery - Hatten wir noch Hoffnung auf eine spannende Story, wurde sie kurzerhand aus der Serie gesprengt
  • Sam Tarly - Irgendwie wirkt der Strang hineingezwungen ... abwarten was noch passiert!

Auch ohne Palantir ein wenig Voraussicht

Zu guter Letzt wagen wir hier ein paar Ausblicke auf die in 2017 erscheinende Staffel… sofern der Winter kommt! Mit insgesamt 7 Folgen wird die Geschichte rund um die Charaktere weitererzählt werden. Hier unsere (zum Teil logischen) Spekulationen: 

 

  • Winterfell und das Haus Stark werden langsam aber sicher zur alten Stärke finden, vermutlich aber von einem Konflikt zwischen Sansa und Jon bezüglich Littlefinger begleitet werden. Vielleicht will dieser sogar Jon beseitigen, nachdem dieser ihm in die Parade gefahren ist als neuer König des Nordens?
  • Khaleesi wird in Dorne landen und dort einige Probleme haben auf ihrem Weg nach King's Landing. Wir vermuten dennoch eine Belagerung der Hauptstadt.
  • Jaime wird heftig mit Cersei aneinandergeraten. Vielleicht, aber nur vielleicht, gibt es wieder einen "Burn them all"-Moment? Stellt er sich letztlich doch gegen seine Liebe?
  • Arya wird ihre Liste abarbeiten. Ob sie Cersei erwischt wagen wir zu bezweifeln. Vielleicht trifft sie den Bluthund wieder und zieht mit der Bruderschaft gen Norden. Die Kunde von Jon als König wird sie wohl erreichen. Ein Wiedersehen mit ihrem Schattenwolf können wir uns auch gut vorstellen.
  • Bran wird weiter Richtung Süden ziehen. Erleben wir die große Stark-Zusammenkunft? Löst Bran die Magie der Mauer, sodass die Wanderer durchkommen können?

Vermutlich wird die Staffel damit enden, dass die Wanderer vor der Mauer stehen, sodass dieser Konflikt in der 8. Staffel seinen Höhepunkt findet. Gegen Ende der gesamten Serie wird die gerade Linie der Erzählung wohl beibehalten. Dass Daenerys einfach mit ihren Drachen alles erobern wird, bleibt also zu bezweifeln.

 

Wir freuen uns wahnsinnig auf die nächsten Folgen! Bis dahin können wir alle gemeinsam noch weitere Theorien spinnen, was passieren oder nicht passieren wird. Und denkt immer daran: Winter is coming! 

 

Hol dir Staffel 6 nach Hause: