Game Review: FIFA 17

© Electronic Arts

Jedes Jahr freuen wir uns auf die neuste Version des virtuellen Fußballspiels FIFA. Nicht immer werden alle Erwartungen und Hoffnungen an den neuen Titel erfüllt. Diesmal präsentiert sich FIFA 17 mit neuen Modi und einer neuen Engine, die auch schon bei der Battlefield-Reihe zum Einsatz kam. Wir haben das neuste Spiel bereits getestet und ziehen ein Fazit.


The Journey überrascht

Eines der neuen Features der diesjährigen Version ist der Story-Modus „The Journey“. Hierbei schlüpft man in die Rolle des jungen Fußballtalents Alex Hunter und durchlebt die Karriere des aufstrebenden Stars aus England. Neben spielerischen Elementen wird mit verschiedenen Entscheidungen der Verlauf der Geschichte gesteuert. Der Modus überzeugt nicht nur durch die interessante Geschichte, sondern verbindet auch klassische FIFA-Spielelemente mit einem völlig neuartigen Konzept (zumindest für FIFA-Spieler). Wir wollen euch hier nicht spoilern, aber empfehlen diesen Modus ganz klar!


© Electronic Arts

Ultimate Team weiter als Zugpferd

EA Sports legte in den letzten Jahren immer mehr Wert auf den "Ultimate Team"-Modus. Auch diesmal macht dieser einen Großteil des Spiels aus. Neu sind verschiedene Challenges und Turniervariationen, die den Spielspaß und die Motivation hochhalten sollen. Ist der FUT-Champions-Modus noch eine willkommene Herausforderung, überzeugt das Squad-Building nicht wirklich. Für die lohnenswerten Belohnungen muss (zumindest jetzt) relativ tief in die virtuelle Tasche gegriffen werden. Die so zusammengestellten Mannschaften verschwinden nämlich ganz aus dem Verein, wobei sich dann Verlust und Prämie nicht wirklich die Waage halten.

© Electronic Arts

Neue Wege entdecken

Spielerisch wird FIFA immer mehr zu einer authentischen Simulation der schönsten Nebenbeschäftigung der Welt. Stumpf durch die Mitte rennen wird immer schwerer und mit purer Schnelligkeit über die Außen ist auch nicht mehr alles zu gewinnen. Stellungsspiel, Passstafetten und schöne Kombinationen sind diesmal der Schlüssel zum Torerfolg. Für den ein oder anderen kann dies eine große Umstellung bedeuten. Weitere große Veränderungen gibt es bei den Standardsituationen. So kann bei Ecken und Freistößen nun mit einem Fadenkreuz gezielt werden. Elfmeter sind momentan noch eine volle Katastrophe und führten bereits zu einigen kuriosen Situationen, denn es muss gleichzeitig geschossen, gezielt und angelaufen werden. Neben der neuen Engine wurden weitere, unzählige neue Möglichkeiten eingeführt das Spiel zu seinen Gunsten zu beeinflussen, wie zum Beispiel durch Spezialbewegungen ohne den Ball oder neuen Moves mit dem Spielgerät.

 

Insgesamt ist mit dem bekannten Modi und dem neuen Story-Modus wurde ein recht umfangreiches FIFA-Spielerlebnis geschaffen. Die grafische Auffrischung und das intelligentere Spielsystem bieten einen guten Mix aus Herausforderung und Spielspaß. Es bleibt zu hoffen, dass zumindest das Elfmeter-System etwas angepasst wird. Ansonsten hat uns das FIFA-Fieber wieder voll erwischt!

 + The Journey

+ Grafik & Gamefaces

+ taktischeres Spielerlebnis

- Elfmeter

- Nicht alle Änderungen sinnvoll


FIFA 17 jetzt bestellen: