Nintendo Switch: Was erwartet uns?

© Nintendo

Es ist soweit: Nintendo hat vor kurzem mehr über die neue Konsole "Switch" verraten. Erscheinungstermin und Preis sind bekannt, ebenso wissen wir, welche Spiele zum Start der neuen Konsole erscheinen. Wir haben uns mal einen Überblick verschafft und sagen euch, was ihr von Marios neuer Heimkonsole erwarten könnt!


Nintendo = Revolution?

Bereits mit der Nintendo Wii konnte der japanische Konzern im Jahr 2006 einen Hit landen. Die Bewegungsteuerung der Wii war für damaligie Verhältnisse etwas komplett Neues. Nintendo schaffte es sich mit dieser Art von Spielsteuerung durchzusetzen und sogar die "Großen" wie Sony oder Microsoft konnten mit ihren Ausführungen "Playstation Move" und "Kinect" nicht wirklich mithalten. Der Nachfolger "Wii U" konnte allerdings nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen. Zu klein war die Auswahl an Triple A-Titeln, zu ungewohnt die Tatsache, dass man mit einer Art "Gameboy" in der Hand das Spielgeschehen steuerte.

 

All dies soll sich  nun ändern, denn mit der Nintendo Switch versuchen die Väter von Super Mario einmal mehr den Gaming Markt zu revolutionieren und wollen dabei die klassische Heimkonsole mit einem Handheld verbinden. Ein mutiger Schritt wie wir finden, da sich Geräte wie die PS Vita noch nie wirklich am Markt durchsetzen konnten. Zu groß ist der Einfluss der modernen Smartphones, die mittlerweile auch mit einer ordentlichen Grafikleistung und vielen bekannten Spielemarken punkten können. Die besten Beispiele dafür sind ausgerechnet Nintendos Eigenmarken "Super Mario" und "Pokémon".

© Nintendo

Was kann die Nintendo Switch?

Die Konsole soll den nahtlosen Übergang zwischen Mobilen Zocken und klassischen Gaming am heimischen Fernseher verbinden. Im Grunde handelt es sich bei der Switch um einen kleinen Monitor, der mit den neuen Joycon-Controllern zur kompakten Spielkonsole für unterwegs wird. Passend dazu gibt es eine Dockingstation, mit der ihr die "Handheldkonsole" an den Fernseher anschließen könnt. Der Joycon Controller kann dabei als klassischer Controller genutzt werden, alternativ könnt ihr ihn auch durch zwei teilen und so zusammen mit einem Freund zocken. Zusätzlich besitzt der Controller eine Bewegegungsfunktion, wodurch ihr auch in klassischer Wii-Manier zocken könnt. Als Zubehör bietet Nintendo noch den Pro-Controller an, welcher dann einem klassischen Gamepad ähnelt. Zusätzlich bietet die Konsole noch einen Touchscreen, welcher auch in den Spielen Anwendung finden soll.

 

Der interne Speicher der Konsole liegt bei 32GB. Das ist für heutige Standards sehr wenig, jedoch lässt sich der Speicher durch Micro SD-Karten erweiteren. Durch die von Nvidia entwickelte, mobile Prozessorarchitektur "Tegra", soll die Konsole auf eine neue grafische Höchstleistung gebracht werden. Man erinnert sich: In Sachen Grafik, konnten die Vorgänger nie mit den beiden "Großen", Playstation 4 und Xbox One, mithalten. Wir dürfen gespannt sein, was Nintendo sich da ausgedacht hat um auch die Grafikfetischisten abzuholen. Preislich wird die neue Konsole übrigens bei ca. 299 Dollar liegen. Eine genaue Preispolitik für Europa ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Amazon listet die Konsole aber bereits für 329,99€.

© Nintendo

Welche Spiele erwarten uns?

Mit dem Release der Ninteno Switch am 3. März 2017 bekommen wir natürlich auch ein paar Spiele geboten. Nintendo lässt sich nicht lumpen und startet zu Beginn direkt mit dem Zugpferd schlechthin: "The Legend of Zelda: The Breath of the Wild". Zudem können wir uns auf das Party-Spiel "1,2 Switch" und eine Deluxe Version von "Mario Kart 8" freuen. Etwas wenig für den Anfang, aber es soll weiterhin möglich sein auch Klassiker von NES und SNES auf der Konsole zu zocken. Dies dann allerdings in digitaler Form und vermutlich gegen "Bares". Hier heisst es also abwarten und hoffen, dass wir dieses Mal mit vielen Triple-A Titeln versorgt werden und sich die Entwickler hier einen Ruck geben.

© Nintendo

© Nintendo


Und wie sieht es mit Online Funktionen aus?

Nintendo kündigte auch einen Online-Service an, der es ermöglicht die Spiele mit dem PC, anderen Nintendogeräten oder dem Smartphone zu synchronisieren. Wie das genau aussehen soll ist noch fraglich. Zusätzlich dazu bekommen wir einen Online-Modus, der Zocken über das Internet ermöglicht. Dieser soll zu Release der Konsole kostenlos sein, allerdings im Herbst 2017 auch ein Abo-Modell vorsehen. Zudem bietet Nintendo ebenfalls kostenlose Spiele an, welche im Monatsrhytmus erscheinen sollen. Diese sind dann allerdings nur bis Monatsende kostenlos spielbar, also kein Vergleich zum "Games with Gold - Service" von Microsoft.

 

Wir bleiben auf jeden Fall gespannt und freuen uns sehr auf die neue Konsole aus dem Hause Nintendo. Alleine das neue Zelda Spiel dürft ein Grund sein, sich die neue Konsole zuzulegen.

Weitersagen:


Nintento Switch vorbestellen: