Figuren Review: "Sideshow" Star Wars Darth Maul

"Endlich werden wir uns den Jedi zu erkennen geben, endlich wird die Rache unser sein!" Endlich, endlich, endlich... haben wir unseren Lieblings-Sith Darth Maul von "Sideshow" in unserer Sammlung!  In unserem Review erfahrt ihr, was wir von der Figur halten und ob sich die Anschaffung lohnt.


Ein Sith mit großem Potenzial

Eine weitere großartige Figur hat es in unsere Sammlung geschafft - Darth Maul, der Schüler von Darth Sidious bzw. Imperator Palpatine! Erst vor kurzem mussten wir in der Star Wars: Rebels Folge "Zwillings-Sonnen", Abschied vom heimlichen Star aus Episode I nehmen. Jedoch haben wir mit dieser Figur einen wahren Hingucker erstanden, der den legendären Sith-Lord für immer unsterblich macht.

Darth Maul wird ebenfalls in dem für "Sideshow" üblichen schwarzen Karton geliefert. Auf der Vorderseite finden wir eine dezente Abbildung der eigentlichen Figur. Durch den rötlichen Hintergrund um den Körper herum, erkennt man gut die Silouhette des Sith-Lords. Gerade bei diesem Exemplar macht das schwarze und schlichte Verpackungs-Design einiges her und wir können es kaum erwarten, die Figur endlich auszupacken.

Viele Details und saubere Arbeit

Nach dem Auspacken fallen uns sofort die vielen kleinen Details an der Figur auf. Das Gesicht ist wirklich perfekt getroffen. Die genaue Ausarbeitung der "Tätowierung" ist perfekt umgesetzt worden. Es ist fast so, als würden wir hier eine Miniversion von Ray Park in seinem Darth Maul-Kostüm vor uns haben. Da es sich um die Naboo-Version handelt, liegt der Figur leider keine Sith-Robe bei. Sehr schade, denn so hätte man noch mehr Möglichkeiten gehabt, den Schüler von Darth Sidious individuell nach seinen Vorlieben zu gestalten und im Regal zu platzieren. In der Stoffkleidung sind im unteren Bereich Drähte angebracht, womit es möglich ist, die untere Hälfte der Kleidung je nach Pose zu verändern. So lässt sich die natürliche Bewegung der Kleidung in einer beliebigen Pose exakt nachstellen. Diese Funktion gibt der ganzen Figur einen noch realistischeren Touch und macht wirklich einiges her!


Zubehör und Extras

Das Zubehör beschränkt sich dieses Mal lediglich auf das Doppel-Lichtschwert, vier weitere Hände und die typische Standplatte mit Ständer. Das Lichtschwert lässt sich wahlweise als Doppelklingenschwert oder Einzelklingenschwert darstellen. Zudem ist es möglich, den Schwertgriff am Gürtel der Figur zu befestigen. 

 

Mit dabei ist außerdem eine weitere Hand, die das Lichtschwert halten kann sowie zwei weitere Hände, die eine Anwendung von Macht-Tricks ausdrücken sollen. Dazu kommt noch eine geballte Faust. Mit allen Händen lassen sich wirklich sehr kreative Posen darstellen. Wir haben auf unseren Fotos ein paar Beispiele nachgestellt, um zu zeigen, welche unterschiedlichen Möglichkeiten sich hier anbieten, um den Sith ausdrucksstark im Sammlerregal zu präsentieren. Die beweglichen Arme, Beine und natürlich der Kopf und der Torso erledigen dann den Rest.

 

Ein großes Manko ist jedoch die fehlende Robe, mit der noch deutlich mehr Darstellungsformen drin gewesen wären. Sehr schade! Dazu kommt wieder einmal die Standplatte. Ein simple schwarze Platte mit dem üblichen Ständer zum Fixieren der Figur. Bei den "Hot Toys"-Figuren gibt man sich im Vergleich mehr Mühe, was die Base angeht. Eine Standplatte im Stile des finalen Lichtschwertkampf aus Episode I hätten wir uns sehr gewünscht!

Wenn ihr mehr über die Figuren von Sideshow erfahren wollt, könnt ihr uns jederzeit über Facebook kontaktieren. Oder ihr schreibt uns einfach eine E-Mail an info@fan-werk.de

Du magst Star Wars Figuren? Dann schau doch mal in unserem Star Wars-Shop vorbei!