Blu-ray Check: Logan

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Wolverine ist nicht nur einer der beliebtesten X-Men, sondern auch ein unfassbar tiefsinniger Charakter. Mit "Logan" kam im März einer der bisher besten Filme des Jahres in die Kinos. Nun ist der Streifen auch für das heimische Kino zu haben und bringt in der Steelbook-Edition ein besonderes Schmankerl mit: "Logan Noir".


Ehre dem alten Mann

Hugh Jackman schlüpfte zum (voraussichtlich) letzten Mal in die Rolle des Mutanten Wolverine aka Logan. Ein ausführliches Review zum Film gibt es übrigens hier (zum Review). Wir haben uns vor allem das Bonusmaterial und die besondere "Noir-Edition" der Steelbook-Edition des Films vorgenommen. Als Sonderausstattung erhalten wir neben dem Audiokommentar des Regisseur auch die Kinotrailer des Films. Wie auch schon vor dem Start auf der großen Leinwand machen diese einfach nur Lust auf mehr, was nicht zuletzt durch die hervorragende Songauswahl geschieht. Besonders schön anzusehen sind die entfallenen Szenen. So gibt es eine komplette Alternative des Abendessens bei der gastfreundlichen Familie. Welche letztlich dem Film besser getan hätte bleibt Geschmackssache, denn beide haben ihren Charme. Absolut empfehlenswert gestaltet sich das Making of. Was sind die Gedanken hinter Logan? Was war die Intention, welche der Film transportieren sollte? Logan ist mehr als nur ein Superheld, denn in erster Linie ist er Mensch, der mit seinen Problemen zu kämpfen hat. Reale und greifbar wirkende Situationen untermauern genau dies und zeigen die Tiefen der einzelnen Charaktere und die Schwierigkeit der eigentlichen Situation. Ziel war es von vornherein, einen autark funktionierenden Film zu erschaffen, der sich von den bisherigen X-Men Filmen abhebt und auch ohne großes Vorgeplänkel funktioniert.

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Noir is the new normal

Absolutes Highlight dieser Blu-ray Edition ist die "Noir-Version" des Films - also eine schwarz-weiß-Variante, wie es sie auch schon bei "Mad Max: Fury Road" gab. Der verwegene Stil des Films gepaart mit dem Ausmaß an Brutalität funktionieren in dieser Farbgebung FANtastisch und überzeugt gerade bei den Wüstenszenen. Der Film erhält eine gewisse Tiefe und macht so auch beim zweiten oder dritten Mal immer noch viel Spaß. Das nostalgische "20th Century Fox"-Intro erinnert an alte schwarz-weiß Zeiten. Vielleicht hätte ein wenig mehr Körnung oder Ähnliches sogar noch mehr dazu beigetragen, dass der Film in "Noir" noch besser rüberkommt. Wer es noch nicht getan hat, sollte Logan in dieser Version gleich mal anwerfen ;-)


© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Hol dir Logan nach Hause: