Sixth Scale Figuren: Gewänder, Stoffe und andere Katastrophen

Als wäre es nicht schon schwer genug die richtige Pose für seine "Hot Toys"- oder "Sideshow"-Figuren zu finden, machen die Gewänder, Roben oder andere Stoffe zusätzlich Probleme. Tino versorgt euch in unserer Sixth-Scale-Ecke wieder mit nützlichen Tipps wie ihr Herr über die Stoffe werdet!


An den Federn erkennt man den Vogel

Meine Lieblingsszene aus dem Film "Die Rückkehr der Jediritter" ist definitiv, wenn der Imperator auf dem zweiten Todesstern ankommt. Wir sehen Vader kniend vor dem Shuttel, es treten in tiefem rot gehüllte Gardisten aus dem Schiff und ihre Umhänge hängen schwer zu Boden. Und dann – pam, pam, pam – schreitet der Imperator, gestützt auf seinem Stock, langsam aus der Fähre. Die Kapuze hängt tief im Gesicht und die komplette Gestalt ist in schwerem Schwarz gehüllt. Der Stoff scheint schwer zu sein und er hängt träge aber dennoch voller Macht von ihm. Die Musik und die komplette Szenerie drum herum sorgen auch nach all den Jahren immer noch für Gänsehaut. Wenn man sich das alles mal ohne die schweren Roben, Umhänge usw. vorstellt, wirkt es auf mich eher witzig. Zumal sich sicher niemand den Imperator in Unterhosen vorstellen möchte. Worauf ich aber hinaus will ist, dass es im Film sowie bei unseren Figuren überaus wichtig ist, dass die geeigneten Stoffe ausgesucht werden und diese richtig zur Geltung kommen.

Tipps für den richtigen Stoff

Bei manchen Figuren ist es wirklich enorm schwer - man zupft sich manchmal dumm und dusselig bis ein Umhang so fällt, damit es wenigstens annähernd realistisch aussieht. Da ich recht viele 1/6-Figuren besitze, die auch mit Gewändern, Kapuzen, Roben und so einem Zeug in Szene gesetzt werden wollen, schreibe ich hier ein paar Tipps und Tricks, die ich mir über die Jahre angeeignet habe:

 

  • Schaut Euch im Film (sollte es zu eurer Figur einen Film geben) mal genau an, wie der Stoff fällt. Ist er eher flatterig oder doch eher schwer? Ist er glatt oder strukturiert? Und wie geht euer Charakter mit dem Stoff um? Hält er ihn irgendwo fest oder ähnliches? Aus diesen Infos kann man bereits einiges ableiten, um es realistisch nachzustellen.
  • Nutzt Hilfsmittel wie doppelseitiges Klebeband, um überschüssigen Stoff zu fixieren oder zu überlappen. Beispielsweise hat die Figur von Lando Calrissian (Bespin) von "Sideshow" so viel überschüssigen Stoff am Umhang, dass ich quasi gezwungen war den Umhang am Rücken der Figur zusammenzuraffen und dann mit Klebeband zu fixieren. Mittlerweile sieht die doch recht in die Jahre gekommene Figur doch ganz schnieke aus.
  • Wenn sich ein Stoff einfach nicht in die gewünschte Form bringen lassen möchte und beispielsweise überall etwas absteht, wickelt die Figur samt Kleidung zwei Tage in Frischhaltefolie ein. Das habe ich zum Beispiel mit dem Umhang von Director Krennic gemacht. Dieses verfluchte Teil stand immer ab, als wollte er jeden Moment wie Batman in die Luft zischen. Im Film hängt der Stoff aber nur an der Figur runter und wirkt nicht so leicht oder zerknüddelt. Nach zwei Tagen spurte er dann doch.
  • Macht eure Figuren auch ruhig mal nackig und bügelt die Kleidung. Durch die Verpackungen sind manche Oberflächen eh etwas faltig und mit nicht zu viel Hitze lässt sich meist alles prima glätten.
  • Scheut euch nicht dünnen Draht in den Saum einzufügen um auch wehende oder flatternde Gewänder in Pose zu setzen. Das geht meist super einfach, schadet dem Stoff nicht (wenn man aufpasst) und es hat einen sehr großen Effekt. Ganz feinen Draht findet man in jedem guten Bastelladen oder Baumarkt.
  • Strukturiert mit den Fingern Falten, damit die Gewänder realisitisch wirken. Bei vielen Figuren geht das sehr einfach und es hat einen super Effekt. Ich muss wohl davor abraten zu viel an den Stoffen rumzudrücken. Manche Falten lassen sich später nicht mehr so einfach entfernen, wenn man das Posing usw. mal ändern möchte. Auch sind Knicke in schwarzen Roben oft prädestiniert dafür auszubleichen.
  • Es kommt natürlich immer darauf an, in welcher Preisklasse sich eine Figur bewegt für folgenden Tipp: Ich habe gute Erfahrungen gesammelt, indem ich Stoffe auch mal nass mache, damit sie schwerer fallen. Das muss aber natürlich jeder selber wissen, denn wenn so ein Test in die Hose geht, ist die Figur leider auch oft im Eimer. Wo ich das aber auf jeden Fall ausprobieren werde, ist beim "Black Series" Luke von "The Last Jedi". Ich finde es sehr gut, dass dort der Umhang aus Stoff ist, jedoch wird dieser ohne Zutun nie wirklich gut fallen.
  • Habt Geduld! Ich hatte es leider schon ein paar Mal, dass ich mir ewig an einer Figur – Sideshow Imperator – einen "abgezupft" habe, damit alles perfekt aussieht und dann fällt die blöde Sau um und alles ist für die Katz. Dass ich dann in meiner Wut sogar mal den Imperator anmotze, ist völlig legitim.

 

So, ich hoffe das war nun nicht alles für auch aus dem "Ärmel geschüttelt" und es hilft euch, die Kleidung der Figuren bestmöglich euren Wünschen anzupassen.


Die Welt der Sixth Scale Figuren

Mehr über Tino und seine Sammlung erfahrt ihr in unserer "Sixth Scale Ecke" oder in der Facebook-Gruppe "Hot Toys und Sideshow FANs Germany". Damit du keine Artikel verpasst, schau auch auf der FANwerk Facebook-Page vorbei. Auf der Suche nach der richtigen Figur? Wir helfen euch, sie mit unserem Partner "be-toys"  zu finden.