Figuren Review: "Kotobukiya" Stormtrooper FN-2199

Stormtrooper gehen immer! Das muss sich auch der japanische Hersteller "Kotobukiya" gedacht haben und brachte erneut einen First Order Stormtrooper heraus. Allerdings anders, als man es gedacht hätte! Wir schauen uns hier das "First Order Stormtrooper - FN-2199"-Set mal etwas genauer an.


Traitor! Verräter! Traître! Proditor!

Egal in welcher Sprache, die Szene bzw. das Zitat aus "Star Wars: Das Erwachen der Macht" wird von der FANgemeinde gefeiert. Eng damit verbunden ist der knüppelschwingende Stormtrooper FN-2199, der einst mit FN-2187 gemeinsam trainierte. Eben mit jener Szene befasst sich auch die neue Trooper-Figur von Kotobukiya, die uns diese Filmstelle in den Sammlerregalen nachstellen lässt. Bereits auf dem Markt sind seit geraumer Zeit das "First Order"-Doppelpack sowie das "First Order Captain"-Set. Bei letzterem handelt es sich um eine identische Figur aus dem Zweierpack, jedoch mit Schulterpads in verschiedenen Farben. Genau auf dieses Set kommen wir an dieser Stelle später noch einmal zurück. 

 

Kotobukiya bleibt sich selbst treu und liefert - wie immer - im klassischen schwarzen Karton. Neben einigen Posing-Möglichkeiten und Produktfotos ist hier der Zusatzinhalt bereits erkennbar. Gerade diese kleinen Zusätze machen dieses Set zu etwas Besonderem. Allerdings können diese auf dem ersten Blick leicht verwirren, da nicht alles im Karton enthalten ist. Dafür schauen wir mal rein...

Keine Mogelpackung, aber ein cleverer Schachzug!

Wie bei der Figurenserie üblich, erhalten wir auch diese in Einzelteilen in ihrer Schutzhülle aus Plastik. Neben Torso und Beinen sind drei verschiedene Arme dabei - ein rechter, zwei linke. Dabei variiert die Haltung der linken Arme. Einmal mit Schild vor dem Körper und einmal eine Version ohne Schild sind im Lieferumfang enthalten. So können wir hier etwas Variation in die Sammlung bringen und verschiedene "Looks" probieren. In der Waffenhand des "Riot Control Troopers" platzieren wir den Griff des Knüppels (Z6 Baton), welchen wir anschließend mit einer geschlossenen oder offenen Version der Waffe versehen können. Torso und Kopf der Figur sind leicht beweglich und lassen die verschiedenen Posen etwas dynamischer wirken. Je nach Aufstellungsort und Höhe des Regals kann man so bequem einige Anpassungen vornehmen. Ähnlich wie bei den anderen Trooper-Sets ist die Blasterpistole fest am Bein verklebt. Der gesamte Look ist klassisch und gleicht dem der Sturmtruppen der Ersten Ordnung. Vielleicht wäre etwas Weathering hier und da schöner gewesen, jedoch reiht die Figur sich so optimal in die bisherige Sammelreihe ein.

 

Highlights in diesem Set bilden sicherlich die mitgelieferten zusätzlichen Heads, die entweder auf dieser Figur, oder auf den oben genannten Modellen angebracht werden können. Zum einen liegen der blutverschmierte FN-2187 Helm und zum anderen ein Finn Head bei. Natürlich passen diese beiden austauschbaren Köpfe nicht wirklich auf die FN-2199 Figur, da die Szene so nicht im Film ist. Dazu benötigt man einen einzelnen Trooper mit entweder angelegter Waffe oder entspannter Haltung (wie z.B. der Trooper Captain). So lässt sich Finn in Rüstung oder aus der Jakku-Szene nachstellen, was jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden wäre (sofern man diese Figuren nicht sowieso schon sein Eigen nennt). Generell ist die Idee, mit zusätzlichen Teilen die bisherige Sammlung zu erweitern bzw. zu verändern, sehr gut. Auch in Zukunft werden uns dahingehend Erweiterungen erwarten, wie mit Luke aus Episode 6 und den zusätzlichen Armen für die Vader-Figur, um das Lichtschwertduell der beiden nachstellen zu können.


Fazit

Kotobukiya bleibt sich auch hier seiner Linie treu. Die Verarbeitung ist durch die Bank weg sehr gut gelungen und auch diese Figur reiht sich wunderbar in die bisherige Sammlung ein. Die Maßnahme, weiteres Zubehör für andere Figuren-Sets zu liefern, ist für Sammler natürlich eine super Sache - auf der anderen Seite aber ein gelungener Marketing-Schachzug, um andere Sets zusätzlich zu verkaufen. Schade ist allerdings, dass keine zusätzlichen Arme für die Finn-Figur aus dem "Finn & Rey Doppelpack" mitgeliefert wurden, um so die Kampfszene aus Episode VII noch besser darstellen zu können - also wenn schon, denn schon! Negativ aufgefallen ist zudem, dass das Abnehmen der Helme vom Halsstück unglaublich schwierig ist. Hier muss man aufpassen, um nichts zu beschädigen - oder wie in unserem Fall - sich selbst zu beschädigen. Das ist zwar Meckern auf hohem Niveau, jedoch wäre eine neutralere Haltung mit Baton am Bein befestigt und Blaster in der Hand ebenfalls absolut wünschenswert gewesen. Ansonsten freuen wir uns so, unsere First Order Stormtrooper mit neuen Helmen zu ergänzen und mehr Vielseitigkeit für die Sammlung zu kreieren.

+ Gelungener, alternativer Stormtrooper

+ Erweiterungsmöglichkeiten für andere Sets

+ Hebt sich von den anderen Troopern ab

- Helme schwer abzunehmen

- Sinnvolle Ergänzungen fehlen

- Neutrale Pose wünschenswert


Du magst Star Wars Figuren? Dann schau doch mal in unserem Star Wars-Shop vorbei!