Film Review: Cars 3 - Evolution

© Disney / Pixar Animations Studios

Pixars Animationsfilm "Cars" geht in die dritte Runde.  Die Vorgänger waren bereits vollgepackt mit Anspielungen auf andere Hollywood-Blockbuster wie "Krieg der Welten", die "Fast and Furious"-Reihe oder "James Bond". So ist für alle FilmFANs einiges zu entdecken. Auch mit dem dritten Teil "Evolution" drücken die Autos wieder voll auf's Gas. Passend zum Heimkino-Release der Blu-ray am 08.02. von "Cars 3: Evolution" erfahrt ihr im Review, ob der dritte Teil mit den Vorgängern mithalten kann.


Rost angesetzt?

Der Wandel der Zeit geht auch an den flinken lebendigen Autos aus der Welt von "Cars" nicht spurlos vorbei. Wie der Titel "Evolution" bereits andeutet, steht auch die Hauptfigur "Lightning McQueen" vor der bitteren Realität - neue und schnellere Autos machen ihm seine Position als erfolgreiches Rennauto streitig. Sein Mentor "Doc Hudson" ist zwar nicht mehr dabei, bleibt aber als Erinnerung in den Köpfen und gibt dem jungen Auto weiter den Ansporn. Hierbei kommen einige bekannte Szenen und Orte aus den vergangenen Filmen auf die Bildfläche. McQueen muss sich also etwas einfallen lassen, um wieder auf die Strecke zu kommen. Ein harter Weg liegt vor der ganzen Truppe, um alte Fähigkeiten letztlich im legendären "Piston Cup" unter Beweis zu stellen. Dafür muss der rote Flitzer unter besonderen Bedingungen mit der hochmotivierten "Cruz" das spezielle Seniorentraining absolvieren.


© Disney / Pixar Animations Studios

Starke Technik, schwache Technik

Animationsfilme von Pixar begeistern bereits seit vielen Jahren weltweit FANs jeden Alters - so auch "Cars". Der dritte Teil hat es natürlich relativ schwer, da die Messlatte dementsprechend hoch liegt, auch wenn der zweite Teil nicht so ganz überzeugen konnte. Allerdings fällt auf, dass sich bei vielen Aspekten am ersten Teil der Reihe bedient wurde. Das zu Abgedrehte und Abgefahrene wurde zurückgeschraubt und es wurden wieder mehr die Charaktere in den Vordergrund gerückt. Wie man es gewohnt ist, sind die Animation hervorragend gelungen. In Kombination mit einem UHD-Player und passendem TV wirkt selbst die normale Blu-ray unfassbar gut und es macht einfach nur Spaß beim Zusehen. So sehr, dass über einige Schwächen des Films schnell hinweggesehen werden kann. Denn die Story wirkt nun nicht sonderlich innovativ, sondern vielmehr wiederholend in Bezug zum ersten Teil. Hier wäre erzähltechnisch sicherlich noch mehr drin gewesen. Jedoch sollte man auch im Hinterkopf behalten, wer die Zielgruppe der Filmreihe ist.

© Disney / Pixar Animations Studios

Die FSK drückt ein Auge zu...

"Cars" hat eine starke Konkurrenz, vor allem wenn man bedenkt, dass die "Unglaublichen 2" quasi schon vor der Tür stehen. Der Film bedient sich immer wieder verschiedener Filmgenres und erzeugt so einen witzigen Mix innerhalb der fiktiven Autowelt. Lightning McQueen soll in dem Film in die Jahre gekommen wirken. Durch seine coole Art und sein junges Auftreten bleibt der Aspekt allerdings hier und da auf der Strecke. Gerade zum Ende hin stellt sich die Frage, ob der gewählte Weg überhaupt richtig passt. 

 

Insgesamt macht auch "Cars 3" wieder Spaß beim Ansehen und bietet kurzweilige Unterhaltung für Jung und Alt. Man sollte hier nicht alles auf die Goldwaage legen, vor allem wenn man bedenkt für wen der Film eigentlich gemacht ist. Die tollen Animationen, frechen Witze und das Nutzen verschiedener Film-Genres und -Anspielungen machen Lust auf mehr, wie zum Beispiel auf das Superhelden Animations-Highlight "Die Unglaublichen 2".


+ Starke Animationen

+ Witzige Elemente in fast allen Situationen

+ Gutes Maß an Humor

- Story wirkt aufgewärmt

- Erzählerische Schwächen

- Lightning wird seiner alternden Rolle nicht richtig gerecht


Hol dir Cars 3: Evolution nach Hause


Weitersagen: