Star Wars Battlefront 2 - Werden wir hingehalten?

© EA Games

Endlich bekommt das EA-Spiel "Star Wars: Battlefront 2" weitere Skins für Helden. Nachdem Kylo Ren und Rey bereits das passende Outfit für "Episode 8: Die Letzten Jedi" erhalten haben, bekommen nun auch Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Han Solo neue Klamotten. Mit dem Hoth-Outfit kommen bereits bekannte Skins für die Helden zurück ins Spiel. Eigentlich ein Grund zur Freude, oder?


Eine neue Hoffnung: Prequel-Helden

Eins vorweg: "Battlefront 2" gehört zu unseren meistgespielten Games in den vergangenen Monaten und macht immer noch unglaublich viel Spaß. Diskussionen um die Loot-Crates oder ähnliches ließen uns bisher unbeeindruckt. Die bisherige Strategie mit den kostenlosen DLC-artigen Ergänzungen und Erweiterungen begrüßen wir natürlich, dennoch wurde es etwas still in letzter Zeit. In der Gerüchteküche brodelte es in der Zwischenzeit gewaltig. Seien es Twitter-Meldungen oder angebliche Insider-Infos, die immer für neue Spekulationen sorgten und uns auf die Fährte brachten, dass ein "Clone Wars"-DLC erscheint bspw. mit Obi-Wan Kenobi, General Grievous oder Anakin Skywalker. Da mit dem letzten großen Update eher viele Fixes vorgenommen wurden, keimte die Hoffnung auf, dass die nächste Season/DLC oder was auch immer Anfang März erscheinen soll. Seit letzter Woche gibt es jetzt zumindest einen konkreten Einblick in die Richtung, in die das Spiel die nächsten Wochen verläuft.

Screenshots der Skins für Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Han solo

"Battlefront 2"-Skins: Grund zur Freude oder clevere Taktik?

Mit den neuen, alten "Battlefront"-Skins für das beliebteste Trio der Galaxis kommen nun langerwartete Inhalte in das Spiel. Alt sind sie deswegen, da wir sie bereits im ersten "Battlefront"-Ableger bekommen haben. Diese muss man sich in diesem Teil nun freispielen mit verschiedenen Challenges. Den Anfang macht die Herausforderung, bei welcher man 30 Gegner erledigen muss - Zeitraum: 15 Tage! Selbst für Casual Gamer, voll Berufstätige oder Neulinge ist das eher eine beiläufige Aufgabe. So soll man innerhalb von drei Wochen den Skin freischalten... Bedeutet vorerst: Der März ist für den "Luke"-Skin reserviert. Danach folgen die anderen beiden Hoth-Outfits. Wenn das so durchgezogen wird, werden wir also bis Mai damit beschäftigt sein, dass wir kleinere, weniger herausfordernde Challenges absolvieren müssen - also bis zum Start von "Solo: A Star Wars Story". Da "Star Wars: Battlefront 2" ein mehrdimensionales Konstrukt ist, welches Filme, Spiele und Merchandise miteinander verbinden soll, liegt also der Gedanke nahe, dass es lediglich ein netter Zeitvertreib sein wird und wir erst zum Kinostart neue Inhalte erwarten könnten?! An für sich eigentlich kein Grund sich zu beschweren.... eigentlich!


© EA Games

Hinhaltetaktik? Das geht doch besser EA!

Generell sind wir, wie bereits erwähnt, immer dankbar für neuen Content und freuen uns wie verrückt auf jeden Happen mehr "Star Wars". Das Problem an der ganzen Sache gestaltet sich aber wie folgt: Wir haben keinerlei Roadmap erhalten, wie bspw. zum "Last Jedi"-Content. Gleichzeitig wird das Game aber stark promoted und Spieler sollen zurückgeholt werden - aber mit Herausforderungen á la "30 Gegner eliminieren" ist das eher von kurzer Dauer. Durch das Fehlen von Informationen über kommende Events oder Inhalte wird so ebenfalls die Langzeitmotivation geschmälert. Von Fehlern im Spiel, die nicht schnell genug behoben werden, wollen wir gar nicht erst sprechen. Dazu kommt das Hinhalten bis evtl. Mai... Nach dem "Skandal" um die Lootkisten hätte man doch jetzt mal andere Wege ausprobieren können. Skins via Lootkisten bzw. als Bezahlcontent wären eine Option und wer das nicht will, kann diese durch schwere, langfristige Herausforderungen erspielen. So könnten nicht nur die verschiedenen Typen von Spielern angesprochen werden, es wird gleichzeitig noch Geld in die Kassen gespült... vielleicht wäre ein neuer Marketingstrategie-Mitarbeiter davon bezahlbar ;-) Insgesamt wurde ein tolles Spiel erschaffen, was aber durch regelmäßige falsche Entscheidungen torpediert wird. Skins sind der richtige Weg und ein cooler Inhalt. Vorausgesetzt sie werden richtig in das Spiel implementiert und bieten hier und da auch etwas Neues und keine alten Outfits, die wir schon hatten. Bleibt zu hoffen, dass wir bald mehr zu neuem Content erfahren... und vielleicht kommt ja wirklich etwas zu "Solo: A Star Wars Story".