Convention Recap: German Comic Con Berlin

Convention Recap German Comic Con Berlin FANwerk be-toys

Am 20. und 21. Oktober durften wir zum fünften Mal in unserer FANwerk-Geschichte als Aussteller auf einer Convention dabei sein. Wir freuten uns sehr Teil der German Comic Con Berlin zu sein - mit dabei natürlich wieder unser Partner be-toys! Darüber und über unsere spannenden Erlebnisse auf der Messe könnt ihr hier in unserem Recap über das Wochenende lesen.


Planung muss sein

Aufgrund der Entfernung von über 500 Kilometern musste unsere kleine Klassenfahrt frühzeitig und gut geplant werden. Die Zusammenarbeit mit Michael von be-toys erleichterte uns die Arbeit erheblich und wir freuten uns schon auf ein gemeinsames Wochenende in der Hauptstadt. Also packten wir am Donnerstagabend mit ungebändigter Manneskraft unsere allseits bekannten FANwerk-Vitrinen, unser Steh-auf-Männchen Kylo Ren, unsere Heißklebepistole, die neuen Banner und Sticker und weiteren nötigen Kleinkram in den schwarzen FANwerk-Van. Danach ging es früh ins Bett, denn die Abfahrt am Freitag war einige Stunden vor Morgengrauen gesetzt.

Die Klassenfahrt beginnt

Der schwerbeladene Van startete bereits zu einer unmenschlichen Uhrzeit, während der Rest bis fünf Uhr „ausschlafen“ durfte. Nach einer langen Fahrt gen Osten kamen wir mittags an der Station Berlin an. Michael und seine Helferlein waren bereits fleißig dabei unseren Stellplatz mit Tischen auszustatten. Sobald unsere Vitrinen aufgestellt waren, war das FANwerk- und be-toys-Revier markiert. Regale wurden zusammengebastelt und wackelfrei aufgestellt, Kisten ausgepackt und die be-toys Figuren konnten ihre Schauplätze hinter Glas beziehen. Nachdem die letzten Vitrinen geputzt waren, konnten wir uns über das Abendprogramm Gedanken machen. Ein ausgiebiges Abendessen rundete den Aufbautag ab. Unsere großen Pläne für das Nachtleben in Berlin blieben Pläne, als wir uns in unser Hostel-Zimmer bezogen. Die Betten waren zu gemütlich und wir zu müde. Doch wie es sich für eine Klassenfahrt gehört, wurde das Licht erst gelöscht nachdem das letzte Bierchen am Nachttisch ausgetrunken war. Die German Comic Con Berlin konnte kommen!

Der erste Tag bricht an

 Nach einer kurzen Nacht begann der nächste Morgen früher als gewünscht. Wir stolperten aus dem Bett in die morgendliche Kälte Berlins. Michael war, wie nicht anders zu erwarten, bereits fleißig dabei den restlichen Figuren ihren Ehrenplatz zuzuteilen. Wir hatten noch knapp eine Stunde Zeit alles vorzubereiten bis die ersten Early Birds die Messehalle stürmten. Der Tag begann erfolgreich und blieb auch genauso. Neben den strahlenden Gesichtern, die aufkamen, wenn eine geliebte neue Sammelfigur ergattert werden konnte, durften wir dank unserem Sponsor Ubisoft sogar mehrere Besucher mit tollen Gewinnen glücklich machen.

 

Nicht nur viele Stars, sondern auch zahlreiche Gäste aus aller Welt waren zu Besuch auf der Comic Con Berlin. Vor Ort signierten unter anderem Michael Rooker (Guardians of the Galaxy), Billy Boyd (Der Herr der Ringe) und Iain Glenn (Game of Thrones) Autogramme für FANs und eindrucksvolle Cosplayer ließen sich in Szene setzen. Dank der netten Gäste und den coolen Ausstellern genossen wir den ersten Convention-Tag in vollen Zügen. 

Nachtleben in Berlin oder Gute-Nacht-Lied?

Am Abend ebbte die Besuchermenge nur unmerklich ab. Mit einem enormen letzten Schub Motivation legten wir uns nochmal ins Zeug bis die Tore um 18 Uhr geschlossen wurden. Wir atmeten nach dem anstrengenden Tag auf und waren nun bereit für ein weiteres Abendprogramm. Nur wenige Minuten fuhren wir zum be-toys Showroom und bestaunten dort Michaels Sammlung und Inszenierung vieler Figuren. Wer ein FAN von Sammelfiguren ist, sollte beim nächsten Besuch in Berlin unbedingt Michael kontaktieren für eine Tour durch den Showroom! Aber auch für Sammelneulinge ist der Raum allemal sehenswert, da die Inszenierung und detailgetreue Darstellung in den Dioramen einfach beeindruckend sind. Nach einem weiteren gemeinsamen Abendessen wollten wir uns heute nicht nochmal so schnell von Berlin geschlagen geben. Wir schlossen uns dem Karaoke Abend an der Hostel-Bar an und konnten erfolgreich alle weiteren Gäste vertreiben (zum Glück singen wir nicht während der Conventions). Nach einem Gute-Nacht-Lied endete auch unser zweiter Abend in Berlin.

Der zweite Tag verspricht Routine

Der zweite Tag der Comic Con und unser letzter Tag in Berlin begann etwas gemütlicher mit einem leckeren Hostel-Frühstück, bevor wir Michael an unserem FANwerk- und be-toys-Stand antrafen. Wieder hatte er alle nötigen Kleinigkeiten erledigt noch bevor wir unseren ersten Kaffee in der Hand hielten! Der Sonntag verlief genauso erfolgreich wie schon der Tag zuvor: Wir fachsimpelten mit Besuchern über ThreeZero- und Hot Toys-Figuren und bombardierten die jüngeren Gäste mit unseren neuen Stickern.

 

Gegen Nachmittag wurde die Halle schon etwas leerer und wir sahen das Ende unserer Klassenfahrt in greifbarer Nähe. Pünktlich um 17 Uhr starteten wir dann den Abbau. Die Ausstellungsfiguren mussten in ihre Verpackung umziehen, alle Banner wurden verpackt und die Vitrinen wieder in den schwarzen Van verstaut. Die Zeit vergeht schnell, wenn man beschäftigt ist und so war es plötzlich 19 Uhr als wir mit den letzten Kisten und unseren Taschen zu den Autos liefen. Wir verabschiedeten uns von Michael und seinen Helfern und die Heimreise begann. Dank geringem Sonntagsverkehr kamen wir alle gut nach Hause, der Van wurde ausgeladen und alle konnten sich endlich in das eigene Bett legen.

Convention Recap German Comic Con Berlin FANwerk be-toys
Convention Recap German Comic Con Berlin FANwerk be-toys

German Comic Con - Wir kommen wieder!

Wir blicken auf ein erfolgreiches und erinnerungsreiches Wochenende in Berlin zurück: wir trafen bekannte Gesichter und schlossen neue Freundschaften, konnten Sammelleidenschaften wecken, kamen an unsere Grenzen, erfuhren einige Geheimnisse von uns und lernten mehr oder weniger das Singen – aber was in Berlin passiert, bleibt in Berlin!

 

Unsere Erfahrungen nehmen wir nun mit und freuen uns auf die German Comic Con in Dortmund am 1. und 2. Dezember.