Film Review: Anna

anna film movie review red sparrow kritik luc besson

© Summit Entertainment

Nach Red Sparrow auf den Geschmack von russischen Doppelagenten-Thrillern gekommen? Da seid ihr nicht die einzigen, denn Luc Besson höchstpersönlich möchte sein Lebenswerk auch in diese Richtung ausweiten und bringt mit Anna einen neuen Film auf die Kinoleinwand. Ob das Ganze geglückt ist, erfahrt ihr wie immer im Film Review…


Luc Besson ist zurück - FANwerk Film Review zu Anna

Nach Valerian mussten FANs dieses Mal zwei Jahre auf den neuen Film von Luc Besson warten, welcher von einem spannenden Doppelagenten-Thriller handelt. Die Besetzung von Spionin Anna mit Sasha Luss ruft zwar bisher noch nicht nach einem internationalen Superstar, aber der Cast muss sich darüber hinaus mit Hellen Mirren, Cillian Murphy und Luke Evans keinesfalls verstecken. Anna wird auf einem Markt rekrutiert und es beginnt der übliche Agentenablauf. Dabei lässt sich leider viel spoilern, deswegen sehen wir hier mal davon ab weiter auf den Inhalt einzugehen, wobei sich Alex Tchenkov (Luke Evans) und Olga (Hellen Mirren) auf der russischen Seite Katz-und-Maus-Spiele mit (Lenny Miller) Cillian Murphy liefern.

© Summit Entertainment

Voraussetzungen stimmen

Die gesamte Geschichte ist zwar nicht neu erfunden, aber verdammt gut umgesetzt. Die Schauspieler sind alle in ihrer Rolle angemessen und auch die Hauptdarstellerin Sasha Luss macht einen wirklich guten Job und erschafft einen auch eher ungewöhnlichen Charakter mit unkonventionellen Motiven. So ist nicht nur die Geschichte bezogen auf die Motive der Charaktere sehr spannend, sondern auch insgesamt mit den verschiedenen Wendepunkten und der gesamten Action des Films. Diese ist nämlich mal wieder ganz in Luc Besson Manier wahnsinnig gut inszeniert und definitiv nicht zimperlich.

© Summit Entertainment

...aber noch mehr!

anna film movie review red sparrow kritik luc besson

Etwas wirklich Besonderes wird aus dem Film aber durch die Erzählweise und die Zeitsprünge, in denen immer wieder Ereignisse gezeigt  werden, was dem Film eine unfassbar spannende Aufmachung gibt und die Charaktere unberechenbar macht. So ist Anna ein Film, der wahnsinnig gut zeigt, dass auch wenn man eine bekannte Story hat, die Erzählweise einen erheblichen Einfluss auf die Spannung des Films hat. Natürlich wäre dies mit einer einzigartigen Geschichte noch besser.

 

Somit ist mit Anna ein wirklich bockstarker Film entstanden und Luc Besson hat mal wieder bewiesen wie man spektakuläre Action mit einer atemberaubenden Story kombiniert. So kann man wirklich eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.


+ Spannende Geschichte

+ Unfassbar gute Erzählweise durch Zeitsprünge

+ Starke Leistung der gesamten Besetzung

+ Action in Luc Besson Manier

- Geschichte und Szenario nicht unbedingt innovativ