Film Review: Coco - Lebendiger als das Leben

© 2018 Disney/Pixar

Bei den diesjährigen Oscars konnte der Animationsfilm Coco aus dem Hause Disney einen der begehrten Preise absahnen. Nun erscheint der Film auch für das Heimkino und der oscarprämierte Song "Remember Me" kann endlich aus euren Boxen ertönen. Nur ist dieser hörenswerte Film letztlich auch sehenswert? 


Mach die Musik aus!

Der junge Miguel träumt davon Musiker zu werden und seiner Leidenschaft freien Lauf zu lassen. Problem ist nur, dass seine Familie Musik und Musiker gänzlich ablehnt und verbietet. Beim Versuch in die Fußstapfen seines großen Idols Ernesto de la Cruz zu treten, gerät er aufgrund mysteriöser Ereignisse in die Welt der Toten und befindet sich auf den Spuren seiner Vorfahren. Ein lebendiger Mensch in dieser Welt ist wahrlich etwas außergewöhnliches und bei dem Unterfangen zurück in die Welt der Lebenden zu kommen, trifft er auf den gerissenen Hector, der ihn auf seiner Reise zurück zu seiner Familie begleitet. Um jedoch seinen Traum der Musik letztlich auch erfüllen zu können, muss Miguel tiefer in die Geschichte seiner Familie eintauchen. So entsteht ein farbenfrohes Abenteuer in einer toten Welt.


© 2018 Disney/Pixar

Coco - lustig und sehr emotional

Die Story bietet insgesamt eine sehr interessante Erzählweise. Durch die verschiedenen Welten bzw. Dimensionen, die dargestellt werden, erfahren wir nicht nur einiges über die mexikanische Kultur, sondern auch über das Leben danach. Vor allem die Welt der Toten ist unglaublich bunt und farbenfroh, was durch die Seelenführer noch einmal unterstrichen wird. Wer in der Welt der Lebenden ins Vergessen gerät, stirbt erneut in der Welt der Toten und das bringt einen der traurigsten Momente des Films hervor. Hier wird einem erneut vor Augen geführt, wie vergänglich alles ist und Erinnerungen unbedingt bewahrt werden müssen. Trotz dieser eigentlich sehr traurigen Rahmenbedingungen schafft es Coco immer wieder angemessen witzige Elemente einzustreuen - man vergisst relativ schnell, dass alle Charaktere, die wir sehen, eigentlich tot sind. Die Story spitzt sich im Laufe des Films immer weiter zu und bringt (auch wenn sie eigentlich sehr vorhersehbar ist) doch noch die ein oder andere Überraschung mit sich. Auch wenn das Ende eigentlich sehr traurig ist, bleibt die Stimmung im Film gut und bietet einen tollen Abschluss.

© 2018 Disney/Pixar

Animations-Highlight

Die Animationen von Coco sind allesamt Weltklasse! Wer gerne auf Details achtet, wird bei diesem Film voll auf seine Kosten kommen. Bis ins kleinste Detail sind alle Charaktere liebevoll gestaltet und haben alle ihre eigenen Besonderheiten. Nicht jedem von uns liegen Gesangseinlagen in Filmen, dennoch gehören sie zu Disney / Pixar Animationsfilmen einfach dazu. Hier gibt es auch wieder einige Stücke zum Hören - die Anzahl hält sich jedoch in Grenzen, sodass auch dem Gesang abgeneigte Film-FANs nicht gleich abschalten müssen. Auf der Blu-ray des Films finden wir zudem noch einige Extras, die sich mit verschiedenen Elementen aus der Story befassen. Wer auf ausgiebige Making-ofs oder ähnliches steht, den erwartet hier leider etwas weniger Inhalt.

Coco ist ein rundum gelungener Film, der für jede Altersgruppe geeignet ist. Die Geschichte in Verbindung mit dem hohen Niveau an Animationen und Musik liefern 105 Minuten tolle Unterhaltung. Auch wenn der Filmsong den Oscar gewonnen hat, bleibt dieser irgendwie nicht so hängen, wie bspw. der von "Frozen" - Für die Mitsinger unter uns wird es also etwas schwerer :-) Insgesamt ist Coco absolut sehenswert und sollte nicht in den Filmsammlungen der FANs fehlen.


+ Geniale Animationen

+ Emotionale Rahmenbedingungen und Hintergründe

+ Stimmiges Setting

+ Gesunder Mix aus Humor, Tragik und Gesang

- Stellenweise zu vorhersehbar


Coco auf Blu-ray jetzt nach Hause holen


Weitersagen: