Figuren Review: Hot Toys Star Lord

hot toys Star Lord Guardians of the Galaxy Vol. 2 Figuren Review FANwerk

"Ich stamme von einem Planeten von Outlaws. Billy the Kid, Bonnie und Clyde, und ganz wichtig, Modern Talking!" - Star Lord gehört ohne Zweifel zu den coolsten und witzigsten Charakteren aus dem Marvel-FANiversum. Auch in Guardians of the Galaxy Vol. 2 gehören Peter Quills Sprüche und Szenen zu den Highlights des Films. Die 1/6 Figur von Hot Toys durfte deswegen nicht in der Sammlung fehlen, um das gewisse Quäntchen Coolness in die Regale zu bringen. Im FANwerk Figuren Review haben wir uns die Deluxe-Version vorgenommen.


Hot Toys Star Lord - bunt, cool und genial

Wie wir bereits in unserem Review zum Hot Toys Lifesize Baby Groot (Zum Review) festgestellt haben, sind schon die Kartons der Figuren eine Erwähnung wert. Ein durchdachtes Rundum-Konzept mit tollen Farben und dem Anschein des Kassettenspielers sind einfach witzig und lohnen sich, in der Sammlung ausgestellt zu werden. Die Star Lord Version aus dem ersten Guardians Film zählt ohnehin zu einer der beliebtesten Figuren und ist auch auf dem Zweitmarkt lange Zeit rar gewesen. Nach der verpassten Chance liegt es nun nahe sich die neue Version zuzulegen. Wie auch schon bei Groot finden wir das Ravagers-Outfit und speziell den langen Mantel besonders gut, weswegen die Entscheidung auf die Deluxe Version fiel. Allerdings ist dieser das letzte Zubehörteil, welches beim Auspacken auffällt. Die Box ist vollgepackt mit Zeug, Features und weiteren Accessoires.

hot toys Star Lord Guardians of the Galaxy Vol. 2 Figuren Review FANwerk Packshot
hot toys Star Lord Guardians of the Galaxy Vol. 2 Figuren Review FANwerk Posing

Star Lord macht die Entscheidung schwer

Welcher Sammel-FAN kennt es nicht: Viele Möglichkeiten der Posen, die lange Suche nach der "richtigen" Entscheidung, welche Outfit-Erweiterung genutzt wird... Hot Toys schafft es hier mit Star Lord noch einen drauf zu setzen. Schier unendlich viele Möglichkeiten ergeben sich alleine durch die drei(!) verschiedenen Head-Möglichkeiten. Neben dem Head-Sculpt, welcher Chris Pratt wirklich gut trifft, erhalten wir eine mit LEDs ausgestattete Helmversion sowie die Erweiterung für den normalen Kopf. Diese zeigt die sich "ausklappende" Maske von Peter Quill. Alle haben ihre Vorteile und Vorzüge und letztlich muss man sich für das entscheiden, was gerade am besten passt. Je nach Diorama, Szenario oder Sammlungsschwerpunkt sind hier alle erdenklichen Möglichkeiten gegeben. Aber als wäre das nicht genug sind die Outfits ein weiterer Entscheidungsschwerpunkt: Normale Jacke, blaues Shirt, rotes Shirt, langer Mantel oder alles mit Jetpack?  Und welche Hände nehmen wir dazu? Ach, und was ist mit dem Schal und den Kopfhörern? Ohje, Ketten hat er auch noch und Groot! Das sind die wirklichen Probleme der Sammler :-D

hot toys star lord guardians of the galaxy vol.2 head sculpt review fanwerk
hot toys star lord guardians of the galaxy vol.2 posing review fanwerk

Knifflige Angelegenheiten

Neben all dem tollen Zubehör und den vielen Möglichkeiten der Präsentation trüben jedoch einige Kleinigkeiten das Gesamtbild. Das Umkleiden und Anlegen mancher Teile entpuppt sich als Sisyphusarbeit. Gerade das Jetpack in Kombination mit den Jacken ist eine echte Herausforderung und bedarf besonderer Vorsicht. Die anlegbare Maske muss ebenfalls im genau richtigen Winkel angesetzt werden. Auch unsere Version hat am Hals leichte rote Verfärbungen (von Haus aus). Bei einem so hohen Preis hätten hier manche Mechaniken besser ausgeklügelt sein können. Aber auch dieser Frust geht vorüber, wenn man die Figur und die Materialen in den Händen hält. Die Ledermäntel, Stoffe sowie die Waffenteile etc. sind hervorragend umgesetzt. Wer auf Details steht, kann hier wirklich viel entdecken. Wem das immer noch nicht reicht: Groot hilft euch auf lustigere Gedanken zu kommen. Diesen kann man via Magnet auf der Schulter platzieren oder aber auf einem Stein. Insgesamt ist die Figur sehr beweglich und kann gut in Pose gebracht werden. Leider ist keine Base dabei, die eine fliegende Haltung o.ä. möglich macht. Gerade für Jetpack-Szenen wäre das mehr als wünschenswert. Dynamik entsteht jedoch durch die Formbarkeit durch Drähte im Mantel.


Unser Fazit zur Deluxe Version vom Hot Toys Star Lord

Für FANs des MCU und Sixth Scale Figuren gehört Star Lord einfach dazu. Sammler, die auf coole Figuren und jede Menge Zubehör und Möglichkeiten stehen, sind hier bestens bedient. Die Figur macht einfach nur Spaß beim Auspacken, Ansehen und Posen. Wer den Awesome Mix dabei anmacht, dem blühen einige Stunden coole Unterhaltung. Vorsicht sollte allerdings geboten sein beim Anlegen mancher Teile. Ebenso ist unklar, ob langfristige Posen nicht für Verfärbungen oder "Schäden" sorgen. Der fehlende "fliegende Ständer" ist ebenfalls schade. Wer Baby Groot hat, kann jedoch evtl. diesen dafür nutzen, da die Optik (bis auf den Namen) passt. In Sachen Details und Qualität ist die Figur jedoch absolute Spitze und bietet bei jedem Hinsehen neue Highlights.

+ Extrem viel Zubehör

+ Sehr hohe Qualität der Kleidung

+ Headsculpt super getroffen

+ Super viele Möglichkeiten durch verschiedene Heads etc.

+ Sehr gute Posingmöglichkeiten

+ Kombination mit 1/6 Baby Groot auf der Schulter usw.

- Teile sind teilweise schwer anzulegen

- Leichte Verfärbung am Hals (von Werk aus)

- Falsche Base gewählt (keine fliegende Haltung)

 


Mehr zu Figuren in der FANwerk Sixth Scale Ecke

Sixth Scale Figuren Reviews Tipps Tricks FANwerk

Der FANwerk Marvel Shop