Serien Review: The Boys

FANwerk Serien Review The Boys Amazon Prime Karl Urban Deutsch Kritik German Rezension

© Amazon.com Inc.

Filme und Serien rund um Superhelden sind mittlerweile genauso populär wie der Fußball in Deutschland: Manche mögen es, manche wiederum nicht! Mit The Boys läuft nun aber die etwas andere Version der Interpretation des Superhelden-Genres. Die Amazon Prime Exclusive Serie befasst sich mit der Frage, wie es ist, wenn Superhelden gar nicht so super sind. Klingt etwas nach Watchmen, Kick-Ass oder Super - Shut Up Crime! Ob die neue Serie in ein vermutlich überladenes Genre neuen Wind bringen kann, erfahrt ihr im FANwerk Serien Review.


Ein sehenswerter Geheimtipp - FANwerk Serien Review zu The Boys

Was wäre wenn Superhelden nichts auf all das geben, wofür sie stehen? Und wer kontrolliert die Helden? Was irgendwie hier wie ein Mix aus Watchmen Problematik und Avengers Sokovia Abkommen klingt heißt jedoch: The Boys! Die Amazon Prime Serie behandelt die Superhelden-Welt etwas anders und beleuchtet diese in einem neuen Licht. Die vermeintlichen Helden sind korrupt, drogenabhängig, soziopathisch oder einfach nur durchtrieben und verdorben. Dabei dreht sich die Story um die Gruppe um Hughie und Billy, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die sogenannten Sups fertig zu machen - zumindest Billy Butcher. Hughie hingegen verliert die Liebe seines Lebens während einer der Sups einfach durch diese hindurchrennt und.... zerfetzt. Weiterer wichtiger Teil der Handlung ist das Unternehmen "Vought" und die dem Unternehmen zugehörigen Helden. Allen voran sind hier die Seven zu nennen, die sieben mächtigsten und besten Helden, die zusammen eine Art der Avengers oder Justice League bilden sollen. Homelander als leuchtendes supermanartiges Paradebeispiel an Heldentum führt diese Truppe an und wir begleiten hier die junge Annie, oder Starlight, auf ihrem Weg zum Superheldenstatus. Jedoch stellt sich alles etwas anders dar als es die "Wirklichkeit" suggeriert...

FANwerk Serien Review The Boys Amazon Prime Karl Urban Deutsch Kritik German Rezension

© Amazon.com Inc.

Blick hinter die Kulissen

Das Setting der Serie überrascht gleich ab Folge eins. Denn die Folgen machen keinen Hehl daraus, dass wenn mit ultimativer Geschwindigkeit durch einen Menschen gerannt wird, nicht mehr viel übrig bleibt und generell ein eher heftigeres Ausmaß gewählt wurde. Interessant ist vor allem die Sichtweise auf die Arbeit der Helden. Hinter Homelander und Co. steckt ein Konzern, der alles für die Helden bis ins kleinste Detail geskriptet hat - Marketing ist eben alles. Kollateralschäden passieren eben und das auf makaberste Art und Weise, was einem während des Schauens immer wieder vor Augen geführt wird. Diese Macht eines Konzerns über alles, wie Medien, Filme, Sicherheit und eben Superhelden, kann einen schon durchaus an heutige Unternehmensverhältnisse in der Gesellschaft erinnern - ein Schelm, wer hier Böses denkt. Auch die Story von The Boys weiß an den richtigen Stellen zu überraschen und zu schocken. Dabei erinnert sie immer wieder an Bekanntes, weiß jedoch an den richtigen Stellen neue Akzente zu setzen. Karl Urban in seiner neuen Rolle ist wirklich genial und man kauft ihm diese einfach ab.
FANwerk Serien Review The Boys Amazon Prime Karl Urban Deutsch Kritik German Rezension

© Amazon.com Inc.

Unser Fazit zu The Boys auf Amazon Prime

FANwerk Serien Review The Boys Amazon Prime Karl Urban Deutsch Kritik German Rezension

Insgesamt ist die Serie The Boys eine Sichtung absolut wert. Die Folgen sind generell kurzweilig und immer wieder gut für Überraschungen oder Ausbrüche an expliziter Gewalt, die schockieren können. Nicht alle Dialoge oder Charaktere sind zu 100% passend, was jedoch dann wieder durch eben diese Wendungen und Überraschungen wettgemacht wird. Mit verantwortlich für die Produktion ist übrigens Seth Rogen, der auch schon bei Future Man zeigen konnte was er kann. Simon Peggs Rolle fällt übrigens recht klein aus, ohne hier etwas zu spoilern. Wer also auf anarchistische Serien mit derbem Humor, vulgärer Sprache und teilweise heftigen Gewaltexzessen steht, der wird auch FAN von The Boys werden. So viel sei verraten: Nach dem Ende von Staffel 1 können wir die zweite gar nicht mehr abwarten und schauen uns jetzt definitiv mal die Comicvorlage genauer an!


+ Spannendes Setting

+ Alternative Darstellung

+ Sehr derbe

+ Gelungene Story

- Dialoge teilweise flach

- Manchmal zu aufgesetzt